Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit - öffentlich an die Bevölkerung zu gehen ist eine sehr schwere Aufgabe. Denn dazu müssen Sie überzeugend, oft diplomatisch, sehr standfest, trotzdem freundlich bleiben und die passenden Worte finden! Wenn wir auch hier in Deutschland viel Zuspruch erhalten, ist dies in anderen Ländern leider nicht der Fall.

 

Nur mit der Vermittlung von Hunden nach Deutschland oder Gelder den Tierschützern im Ausland zukommen zu lassen, ist das Tierelend nicht einzudämmen. Vielen Hunden wird damit geholfen, dass ist richtig. Aber immer wieder muss das Ziel sein zu versuchen, dass Bewusstsein der Menschen für die Tiere zu verändern. Die Bevölkerung an das Tierelend heranzuführen. Dass es Lebewesen sind, die mit Respekt zu behandeln sind, und dass sie auch Schmerzen und Angst empfinden.

 

Allein wenn die Menschen endlich verstehen würden, dass die Massen an Hunden und Katzen nur durch kontinuierliche Kastrationen in den Griff zu bekommen sind, würde schon vielen nicht geborenen Hunden ein elendiges Leiden erspart.

 

Öffentlichkeitsarbeit ist für die Tierschützer vor Ort im Asyl neben der täglichen Arbeit mit den vielen Hunden sehr schwer durchzuführen. Aber dennoch versuchen sie, die Bevölkerung auf das Tierleid aufmerksam zu machen.

Einige Tage vor Weihnachten....das Asyl Spas mit einem Stand in der Stadt Varazdin

 

Das war eine schöne Bescherung, denn ein Blumengeschäft hatte dem Asyl Spas 400 Weihnachtssterne gespendet.

Gegen eine Spende von umgerechnet ca.1 Euro konnten die Leute eine Weihnachtsstern erobern und alle waren sie weg gegangen. Ebenso hatte das Asyl Spas durch einen deutschen Fotografen, der dieses Jahr im Asyl war und auch bei uns Mitglied ist, wunderschöne Fotos ihrer Hunde bekomen. Davon hat das Asyl Spas einen Kalender 2014 in Kroatien erstellen lassen. Dieser Kalender kostete dem Asyl nur die Materialkosten. Es ist eine schöne Sache zu sehen wie es langsam in den Köpfen der Menschen vor Ort wächst, dass dort am Ende der Strasse die Hunde im Asyl unter schweren Bedingungen leben müssen.

 

Es war ein erfolgreicher Tag in jedem Sinne :-)))

Wir freuen uns sehr, so soll es ja auch sein, Hilfe zur Sebsthilfe!!

05.10.13

Goga schreibt das sie zum Welttierschutztag eine Aktion in der Stadt Varazdin gemacht haben. Mit dabei war die kroatische Hunderettungsstaffel der Polizei und Eselchen Suzy ( private Haltung ) um aufzuzeigen wie wichtig und wieviel Tiere uns Menschen helfen ..wie wichtig sie für uns Menschen sind und

was für wundervolle Wesen sie sind....das Interesse war groß schreibt Goga und sie waren sehr sehr zufrieden und hatten sehr viel positive Ansprache ....

 

es geht voran bei den Menschen....viel zu langsam für uns und für die Tiere ...aber es bewegt sich ..

Auch wieder Ende August 2013 war eine Spendenoper für das Asyl Spas von Martin dem 2. Vorsitzenden des Asyls Spas organisiert worden. Aber dieses mal waren auch Jasna, Gabi F. , Michael, Sandra u. Tobi, und das Fotografenpaar Hofmann dabei.

Anschließend gab es einen Empfang und auch ein Gespräch mit dem Bürgermeister der Stadt Varazdin.

Ende August 2012 war wieder das Spazierfest wo auch die Tierschützer aus dem Asyl einen Info Stand hatten.

 

Am 30.08.2012 haben bekannte Opernstars für das Asyl Spas ein Benefiz-Konzert gegeben.

Dafür hat sich vor allem Martin der 2. Vorsitzende des Asyl´s Spas eingesetzt.

 

Am Ende kamen cirka umgerechnet 5.000,00 Euro für das Asyl zusmammen.

Dafür wurden die neuen Zwingerboxen gebaut und auch noch ein Teil für Tierarztkosten.

 

Das war eine großartige Sache für das Asyl, nicht nur des Geldes wegen, sondern auch für die Aufmerksamkeit des Asyls und die Hunde die dort leben müssen!

 

Ende August findet immer im der Stadt Varzadin ein großes Strassenfest statt, dass Spazierfest. Dort haben die Tieschützer aus dem Asyl Spas immer einen Infostand.