Das Asyl Spas (dt. Rettung)

Mit unserer Tierschutzarbeit im Ausland haben wir mit Unterstützung im Asyl Spas begonnen.

 


Das Asyl Spas in Varazdin ist das 3. anerkannte Tierasyl in Kroatien, das durch das Land Kroatien sowie durch eine EU-Richtlinie bestimmte Kommission rechtlich anerkannt wurde. Bis hierhin war es ein schwerer und langer Weg für die so engagierten kroatischen Tierschützer, die sich seit dem Jahre 2000 für die ausgesetzten und misshandelten Straßentiere, vorwiegend Hunde und Katzen, immer wieder stark machen und sich nicht beirren lassen. Sie sind stolz darauf, dass in ihrem Asyl keine Tiere getötet werden, die gesund sind, eine Selbstverständlichkeit für uns, aber in den südlichen Ländern leider keine Seltenheit. Zu 90 % sind alle Tiere im Asyl kastriert, um so eine weitere Vermehrung und Konfliktverminderung in den Hundegruppen zu gewährleisten.

 

Die Tierschützer von Spas arbeiten eng mit anderen Tierschützern im Land zusammen. Es werden Tiere aus Tötungsstationen gerettet. Mit den Medien wie Fernsehen, Radio und Presse wird zusammengearbeitet und es werden bei Meldung aus der Bevölkerung Tiermisshandlungs-Kontrollen durchgeführt. Es ist so viel zu tun und jeder Tag muss bewältigt werden. Die Tiere müssen, gereinigt, gefüttert, medizinisch versorgt und bei Krankheit und Verletzungen gepflegt werden. Hunde, die voller Angst und Schmerzen in ihrer Seele im Asyl ankommen, werden mit viel Liebe, Erfahrung und Einfühlungsvermögen versucht, wieder psychisch zu stabilisieren.

 

Die Tierschützer sind unermüdlich für die Tiere da, dabei sind sie nur eine Handvoll Menschen…. 5 Menschen die im Asyl fest arbeiten - mehr ist leider nicht machbar.

 

Die finanzielle Lage ist immer angespannt und eigentlich nie gesichert. Lediglich die Kosten für das Personal werden von der Stadt getragen.

Mehr über das Asyl Spas erfahren Sie hier:

Das Asyl im Jahr:

Neues aus Spas im Jahr:


Baumaßnahmen im Asyl und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort:

Unser Projekt im Asyl:

Unsere Aktion: