Spendenaufrufe 2014

bis September 


Bitte beachten: 

Leider kann eine Spendenbescheinigung nur bei Spende auf deutsches Konto ausgestellt werden, da Auslandstierschutz im Ausland nicht steuerbegünstigt ist. Wenn Sie eine solche möchten, dann bitte auf das Konto von Aktiv für Hunde in Not spenden!

Info: 

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Bank, ob bei einer Überweisung direkt auf das Asyl-Konto Extra- Gebühren entstehen, da noch nicht alle Banken in Kroatien auf das SEPA Verfahren umgestellt haben.

Spas hat kein Futter mehr... kein Geld... Bitte um Hilfe!!!

Sept. 2014


Liebe Tierfreunde und Freunde von Spas!

Goga hat am Telefon ganz verzweifelt zu Jasna gesagt, dass sie nicht mehr weiter wissen.... es ist schon wieder kein Geld für Futter da.... :-(((


Wir haben uns entschlossen, auch wenn es der x-te Hilferuf ist, trotzdem noch mal zu bitten, uns oder dem Asyl direkt Geld zu spenden...

3000 Kuna im Monat braucht das Asyl für Futter, das sind runde 400 Euro, nicht viel, wenn man bedenkt, dass damit auch 400 Hunde ernährt werden, aber SOVIEL, wenn kein Geld da ist.....


Dieser Hund hier steht symbolisch für die Not von "unserem" Asyl derzeit und der Blick des Hundes sagt soviel aus....


Jeder Euro geht nach Spas direkt und kommt ungeschmälert den Hunden zugute!

Auf unser Vereinskonto

Aktiv für Hunde in Not e.V.

Volksbank Solling

Konto: 550854100 / BLZ: 262 616 93

 

IBAN: DE29 26261693 0550854100

BIC:   GENODEF 1HDG

Direkt auf das Asylkonto

Udruga Spas Varazdin

Zagrebačka banka

Konto: 1101737026 / BLZ: 2360000

 

EBANCOD:   HR87 236000 01101737026 SWIFTCOD:  ZABAHR2X


Von ganzem Herzen sagen wir:

DANKE!!!

Kleine Mama Lola

August 2014


UPDATE 02.12.2014

(bitte weiter runterscrollen)

Goga schreibt uns und bittet um Hilfe:

Heute (24.08.) haben wir die kleine Mama LOLA vom Straßengraben geholt...... furchtbar ausgehungert und abgemagert mit kleinen ca. 3 Tage alten Babys.... bei uns im Asyl sind alle Boxen für "Mutter-Kind" überbelegt..... so gab es nur die Möglichkeiten, LOLA und ihre Kinder im Straßengraben zu lassen, was den Tod bedeuten würde in kurzer Zeit.... oder LOLA aufzunehmen und in einer Pension für Geld unterzubringen..... wir entschieden uns für DAS LEBEN......



LOLA ist sehr entkräftet... wurde hochträchtig von Haus zu Haus verjagt, überall wo sie versuchte, zu gebähren..... so das sie ihre Babys an der Straße gebähren musste......

jetzt muss natürlich die Pension bezahlt werden was für das Asyl eigentlich nicht machbar ist...... aber wäre es machbar gewesen zu entscheiden, Lola einfach nicht zu sehen..... einfach so zu tun...

Darum -bitten wir um finanzielle Hilfe für Lola und ihre Babys,

damit sie bis zum Schluss jetzt in der Pension bleiben dürfen.

Die Fotos sind bereits in der Pension gemacht und natürlich suchen wir auch für Mama Lola und Babys ein Zuhause, wenn es dann soweit ist ab Dezember 2014.

 

Bitte helfen Sie und Spenden auf unser Vereinskonto oder direkt auf das Asylkonto, und geben beim Verwendungszweck "Mama Lola in Pension" an...


Jeder Betrag hilft, ist er auch noch so klein.

Wir sagen von Herzen DANKE! 

Team Aktiv und Team Spas in Varazdin

Jasna und Goga

UPDATE Mitte September 2014

"Mama Lola war sehr krank, entkräftet und hatte Entzündungen am Körper... Wir konnten sie kaum retten..... Sie hat ihre Milch verloren und ihre Babys mussten mit der Flasche ernährt werden um zu überleben... Da in der Pension dieses nicht möglich war, mussten wir Lola und ihre Kinder nun bei uns im Asyl aufnehmen und die Welpen mit der Flasche ernähren...

Jetzt wird es langsam besser... Lola fängt langsam an wieder Milch zu produzieren.... den Babys geht es gut..... 

Und so ist leider Lola im Asyl ..... aber wir wollen sie jetzt auch nicht wieder umsetzen in Pension, weil das für sie wieder Umstellung wäre und wir und der Vetarzt sorge haben, das der Umstellungsstress wieder was auslösen könnte...."

(Goga aus dem Asyl)

UPDATE 02.12.2014

Drei Welpen von Mama Lola haben am 30.11.2014 das Asyl für immer hinter sich gelassen. Sie wurden von der Tierhilfe Moskito übernommen und sind gut in Deutschland angekommen.

Wenn Sie gerne mehr über die Welpen erfahren möchten und/oder einem der Welpen ein Zuhause schenken wollen, dann melden Sie sich bitte bei Ina Beckefeld.


Dank vieler Spenden von treuen Tierfreunden konnten also Mama Lola und ihre Welpen gerettet werden! :-)) Vielen Dank !!! :-))


Nun sucht Klein- Lola noch ihr ganz eigenes Körbchen... Mehr erfahren Sie in Lolas Streckbrief - bitte hier klicken


Bei Interesse an Mama Lola melden Sie sich bitte bei Birgit Gröber.

Kontakt: birgit.groeber@aktiv-fuer-hunde-in-not.de

Medo

August 2014


UPDATE 23.09.2014

(bitte weiter runterscrollen)

Goga hat uns diese traurige und unfassbare Geschichte gesandt und bittet um Hilfe:

"Medo ( Bärchen auf kroatisch) ist 10 jahre alt.... Vor einer Woche verschwand er von seinem Hof... nach einigen Tagen schleppte Medo sich mit letzter Kraft wieder nach Hause auf seinen Hof.... aber er zog seine hinteren Beine nach, konnte diese nicht mehr bewegen.... der Besitzer von Medo rief seinen Tierarzt der sollte ihn sofort einschläfern..... aber da der Besitzer kein Geld dafür hatte, schläferte der Tierarzt Medo nicht ein....

Medo ist jetzt nun seit Mitte August bei uns im Asyl-Spas/Kroatien...... wie es aussieht ist seine Wirbelsäule verletzt worden.... Medo kann nicht auf seinen hinteren Beinen stehen..... beim Röntgen wurde festgestellt, dass auf Medo geschossen wurde ... Medo hat geschosse in sich..... nächste Woche wird ein Kontrast-Röntgen gemacht...... für ein CT was genauer wäre haben wir hier leider kein Geld (ca. 400 Euro)..... der Tierarzt gibt Medo so leider keine gute Prognose....


Ansonsten freut sich Medo, isst gut und ist mit allem dabei und ist einfach nur so lieb und liebevoll.... Urin und Stuhlgang kann er leider nicht kontrollieren, lässt unter sich...."

Wir bitten um finanzielle Unterstützung für Medo... sein besitzer hat zu uns gesagt er will ihn so nicht mehr......

Wir wollen dem lieben Medo, der uns voller Liebe und Lebenslust in unsere Augen schaut, die Hilfe und die Chance geben die er sich von uns erhofft.....

Wir Menschen haben ihm das angetan.... angeschossen und so schwer verletzt...... seine Treue und die Hoffnung auf Hilfe gaben Medo die Kraft es nach Hause zu schaffen...... doch da war er jetzt in seiner größten Not nicht mehr gewollt.....

UND DARUM KÖNNEN WIR MEDO NICHT UNSERE HILFE VERWEIGERN

- NICHT JETZT AUCH NOCH WIR !"

 

Goga und Team wollen Medo zeigen, dass Menschen gut sind... sie möchten dies von Herzen! Bitte helft den Tierschützern dabei und spendet einen Betrag, wie klein und wie gering er auch sein mag! - für MEDO!


Herzlichen Dank !!! 

Team Aktiv und Team Spas in Varazdin

Jasna und Goga

UPDATE Mitte September 2014

(-: Aktuelles und so erfreuliches von dem so lieben Medo !!! :-)


Medo kann wieder alleine laufen... humpelt noch ein wenig, aber er ist wieder selbstständig im gehen... jupiiiii... meldet sich wenn er sich lösen muss... alles funktioniert wieder....

liebt uns menschen und ist so dankbar für jede Zuneigung von uns Menschen.....

sitzt allein in einem kleinen Käfig die meiste Zeit.... kein Platz für ihn woanders... ist so traurig darin... sehnt sich nach Kontakt.... jedesmal schaut er uns mit großen Augen an, sagen die Tierschützer, wenn wir wieder an ihm vorbeieilen.... Medo tut uns so leid... er ist so lieb... er braucht jetzt Bewegung.. Muskulatur wieder aufbauen.... Freude am und im Leben.... Menschen die ihn lieben.... er hat soviel zu geben..... Medo möchte geben....

Medo ist verträglich mit anderen Hunden.... verträglich mit Katzen...... und er liebt uns Menschen... obwohl er nicht viel bekommen hat von uns bisher.... jetzt sollte Medos Zeit kommen... endlich eine Zeit wo er geliebt wird .... denn das hatte Medo bisher nicht .... seine Geschichte und seine Augen sagen uns so viel davon...

UPDATE 23.09.2014 

Goga sendet uns Bilder und schreibt...:

"Medo ist um die 10 Jahre alt.... 36 cm hoch... 18 Kg schwer ( wahrscheinlich sehr lang ) ... heute haben wir ihn fotografiert... er bewegt sich schon ganz gut.. jedoch nimmt er sein ganzes Gewicht auf seine Vorderbeine und nimmt die Hinterbeine vorwiegend als Schubkraft.... die Wirbelsäule ist eher krumm...


das hat er vorher nicht so gehabt nach seinem Unfall, erst jetzt, wo er seine Hinterbeine als Schubkraft benutzt.... und die Rippen stehen auch etwas abnorm zur Seite... er mag wenig Essen... ist in großer Depression hier im Asyl.... er fängt an sich aufzugeben..."


Wenn Sie Medo gerne ein Zuhause schenken möchten und bereit sind, alles zu machen, was Medo helfen und gut tun wird, dann melden Sie sich bitte bei Gudrun Scholz.

Kontakt: gudrun.scholz@aktiv-fuer-hunde-in-not.de / Telefon: 05553 - 3175

Betoven

Juli 2014


UPDATE 11.08.2014

(bitte weiter runterscrollen)

Unsere Freunde, die Tierschützer vor Ort, konnten am 14.07.2014 Betoven den ehemaligen Haltern nach zähen Verhandlungen und aufreibenden Diskussionen entnehmen.

 

Betovens rechtes Auge ist nach chronischen und nicht behandelten Entzündungen, so sagten die Halter, einfach ausgelaufen. Sofort sind die Tierschützer mit Betoven in die Tierklinik gefahren und sie waren entsetzt über den Zustand des Auges. Betoven hat vermutlich auch starke Schmerzen, sagten sie.

Betoven ist -laut ehemaligen Haltern- verträglich mit anderen Hunden und sehr umgänglich mit Mensch und Tier und er zeigte sich beim Transport und in der Tierklinik ebenso.

 

Für Betoven steht jetzt als erstes die Augenoperation im Vordergrund und die Therapie danach...

Auch das andere Auge muss untersucht werden, um nichts zu übersehen.

 

Die Tierschützer Goga und Team bitten uns um finanzielle Unterstützung, sowie um die Suche nach einem neuen Zuhause, denn zu seinen ehemaligen Haltern werden sie ihn nicht mehr hingeben.

 

Wir bitten um Spenden für Betovens Behandlung. Die OP akut und die Therapie danach wird im Weiten den möglich finanziellen Rahmen der Tierschützer sprengen, denn leider ist das nicht der Einzige schlimme Fall im Moment in unserem kroatischen Partnerasyl -Spas- (Rettung) in Varazdin.

 

Aber die oberste Priorität und das Leitbild vom Spas-Team und uns dem Aktiv-Team ist, "Jedes notleidende Tier was zu uns findet, ihm sind wir es schuldig es so behandeln zu lassen als wäre es unser eigenes", unser eigenes - jetzt ist Betoven unser aller Nothund und wir werden es gemeinsam schaffen - darum müssen wir Sie wieder bitten, uns zu helfen, damit wir Betoven helfen können und all denen die hier nicht genannt werden können.

Jeder Euro zählt!

Wir danken Euch von Herzen!!!

UPDATE

Am 24.07.2014 senden Goga und ihr Team uns Bilder und schreiben:

"Betoven hatte einen Tumor am Auge und Tumore an der Rute .... es ist operiert worden und sein eines Auge musste entfernt werden... nach 5 Tagen Tierklinik ist er jetzt bei uns im Asyl...."


...die Operation hat 300 € gekostet...

Bitte helfen Sie mit einer Spende mit,

damit die entstandenen Tierarztkosten bezahlt werden können. 

♥-lichen Dank!!! 

UPDATE 11. August 2014

((-: Wir haben tolle Neuigkeiten über Betoven zu berichten. :-))

 

Bethoven war bis letzte Woche im Asyl Spas -Varazdin/Kroatien unserem Partnerasyl untergebracht. Ist dort wie wir wissen operiert worden am Auge was ihm entfernt wurde.

Die OP verlief gut und war Überlebens wichtig für Bethoven, denn die Tierärzte vor Ort konnten, wie am Anfang von ihnen vermutet nicht eine Misshandlung des Auges feststellen, eher eine Vernachlässigung eines schnell wachsenden Tumors am Auge von Bethoven.

Mittlerweile hatten sich in der Zeit der OP sowie deren Nachsorge und Pflege im Asyl Spas die Besitzer von Bethoven reumütig gemeldet und sind mehrmals mehrere 40 bis 50 km ins Asyl gefahren, um Bethoven zu besuchen und mit ihm spazieren zu gehen.

Die Besitzer von Bethoven gaben zu, Fehler gemacht zu haben, kein Geld für die Behandlung gehabt zu haben und nicht wissend was sie tun konnten.

 

Bethoven freute sich bei jeden Besuch von ihnen riesig und wollte jedes mal mit ihnen ins Auto. Bethoven liebte seine Menschen und war mit ihnen offen und vertraut und anders herum ebenso.

Seine menschliche Familie wollte Bethoven wieder mit nach Hause nehmen, bei jedem Besuch von ihnen viel der Abschied auf beiden Seiten schwer.

 

Letzte Woche war der große Tag der Entscheidung, nach vielen gemeinsamen Gesprächen und einem Schutzvertrag und dem Wissen, das Bethoven bei wieder auftretenden gesundheitlichen Schwierigkeiten dem Asyl und den Tierärzten des Asyls vorzustellen ist, durfte Bethoven mit seinen Menschen mitgehen.

 

Es war für alle eine große Freude - Bethoven glücklich einsteigen zu sehen,

er freute sich so sehr und seine Menschen ebenso.

 

Bethoven wird regelmäßig besucht in seinem Zuhause und wird unter der Kontrolle unserer Tierschutzfreunde bleiben, sowie unter tierärztlicher Obhut der Spas-Tierärzte.

 

Auch so ist Tierschutz möglich - den Menschen helfen wenn sie nicht weiter wissen aus eigener Not heraus.

 

Wir bedanken uns bei allen, die mit Bethoven waren - sowie ganz besonders den Spendern, die die OP sowie die Therapie ermöglicht haben.

VIELEN DANK DAFÜR !

 

lg jasna ( team aktiv ) sowie goga ( team spas / kroatien )

SOS - 8 Hundebabys suchen Onkel und Tanten

GOGA schickt uns diese Bilder Anfang Juli 2014 und bittet um Hilfe

"Diese bezaubernden 8 Hundebabys haben wir mit nur wenigen Tagen ins Asyl Spas bekommen.... sie hätten in diesem Alter kaum eine Überlebenschance im Asyl gehabt und auch keinen Platz, und es gab -um ihr Leben zu retten- nur die Chance sie in einer Pension unterzubringen.... so entschieden wir ihr Leben zu retten ......sie entwickeln sich wohlauf.. sind allerliebst... und wir freuen uns alle... es sieht gut aus... sie leben -hurra-hurra !


Jedoch sind die Kosten für 4 Wochen 300 € - sehr viel Geld für uns... bis zur Vermittlung haben wir ca. nochmal 8 Wochen.....

zuviel für uns..... wir wollen sie nicht ins Asyl holen und den Gefahren dort aussetzen....

 

DARUM BITTEN WIR SIE UM UNTERSTÜTZUNG

- damit es ein gutes Happy End für die 8 WINZLINGE geben kann.

Bitte unterstützen Sie Goga und Team mit einer Geldspende und werden Sie "Patenonkel" / "Patentante" für diese kleinen Geschöpfe!

 

Jeder Euro zählt!

Bitte Spenden Sie entweder auf unser Vereinskonto und geben beim Verwendungszweck "Hundebabys-Pension" an, oder Spenden Sie direkt auf das Konto vom Asyl Spas und geben beim Verwendungszweck "LUMICE - BEBE" an...

 

Wir danken Euch von Herzen!!!

Team Aktiv und Team Spas in Varazdin

Jasna und Goga

SOS Welpenrettung

- Leben leben... -

Juni 2014


Am 22.06. schreibt uns Goga und BITTET UM HILFE

Wir haben so viele viele Welpen .....wir wissen nicht mehr wohin.....platzen aus allen Nähten ...... so viele sind krank und entkräftet ..... 


Tierarztkosten - wir befürchten ein Stop unserer Veterinäre wegen fehlenden Finanzen ......aber wir möchten ihnen helfen, ihnen ihre Lebenschance ermöglichen...

Eine Zerreißprobe zwischen Lebensrecht eines kleinen Wesens und der Bezahlbarkeit ........ schauen wir ihnen hier vor Ort in ihre kleinen hilfesuchenden bittenden Augen ......zerreist es unsere Herzen.....unser Kopf sagt das eine - unsere Herzen sprechen für das Leben ...

Bitte wenn Sie können - helfen Sie mit einer Spende (Stichwort "Welpenrettung), können Sie nicht spenden senden sie bitte positive Energien an die kleinen Wesen - damit die Tierärzte, Sie und wir GEMEINSAM um ihr Leben kämpfen können - und uns unsere Herzen gewinnen UND LEBEN gerettet werden können.

 

...auf unserer Seite Neues aus Spas können Sie über ein paar Welpen mehr erfahren...

 

Kleiner Welpe Pero braucht unsere Hilfe

Mai 2014


UPDATE 29.07.2014

(bitte weiter runterscrollen)

Pero soll leben!

Der kleine -gerade mal ca. 8 Wochen alte- Pero ist Ende April 2014 mitten auf eine Straße ausgesetzt worden und sollte bewusst überfahren werden... Peros` Gesichtchen und sein ganzer kleiner Körper übersät mit fast an die 1000 Zecken und Milben im Gesicht...


- So sollte sein Leben schon zu Ende sein. -

Durch einen achtsamen Autofahrer wurde Pero rechtzeitig gesehen und Goga und ihr Team wurden benachrichtigt und holten den kleinen völlig geschwächten und entkräfteten kleinen Welpen von der Straße.

 

Sofort wurde klein-Pero in die Tierklinik gefahren.

Die Tierärzte waren entsetzt und schockiert als sie klein Pero sahen. Über eine Stunde war man gemeinsam nur damit beschäftigt, die vielen Zecken zu entfernen.

Klein Pero war geduldig und lies alles über sich ergehen.

 

Auch die Milben, besonders am Köpfchen, haben die Haut zerfressen...

Nun wird klein Pero mit Infusionen stabilisiert und wir alle hoffen sehr, dass der kleine Hundemann -der gerade mal 3 Kg wiegt- die Kraft und den Lebenswillen hat, zu kämpfen.

 

Ein Kampf um sein so junges Leben.

Wir wissen nicht, was Pero schon in den wenigen Wochen seines Lebens alles angetan wurde.

Wie ausgehungert und vernachlässigt er wurde sehen wir vor uns - so viel Leid in so wenigen Wochen leben, es ist schon wirklich manchmal kaum zu ertragen, sehen zu müssen, was Menschen tun können, wozu sie fähig sind.

Die Tierschützer vor Ort verstehen vieles nicht mehr - zu oft sehen sie in Augen die voller Leid und Verzweiflung sind und es fällt schwer zu verstehen...

 

Bitte helfen Sie dem Asyl Spas (=Rettung) in Varazdin -unserem Partnerasyl in Kroatien- dem kleinen Pero alle medizinische Therapie und Unterstützung zu ermöglichen, die er benötigt, und so seine Überlebenschancen zu erhöhen.

KLEIN PERO SOLL LEBEN !

Peros Behandlung wird viel Geld kosten und auch langwierig sein, aber wir wollen gemeinsam alles versuchen, damit wir Ihnen dann hoffentlich in einiger Zeit sagen können -unser kleiner Pero ist jetzt wieder gesund und sucht jetzt ein neues Zuhause.

 

Wer finanziell die Kosten für die Behandlung mit unterstützen kann, bitte tun -mit dem Stich-wort "Klein Pero". Zu unserem Spendenkonto ... (bitte hier klicken)

Wem es nicht möglich ist, bitte ganz viel POSITIVE VIBRATIONEN und Lebensenergie an klein Pero senden.

Herzlichen Dank!!!

 

Am 03.05.2014 erhielten wir die wunderbare und super erfreuliche Nachricht,

dass Pero angefangen hat zu essen!!! JUHUUU!!!

UPDATE 20.05.2014

Goga schreibt uns über klein Pero, der im Asyl Perica genannt wird...:

"Leider geht es unserem kleinen Perica (Pero) nicht gut. Nach Kämpfen mit Zecken, Erschöpfung, anderen Schädlingen, hat Pero/Perica gestern angefangen zu erbrechen und er frisst nicht mehr...

Heute blieb er im Krankenhaus für Infusion und kämpft nun, ums überleben... Leider sind einige geschlagen Körper ein Paradies für Bakterien und Viren...

 

Denken Sie bitte ganz fest an den kleinen Pero und schicken positiven Gedanken...

 

Pero/Perica muss überleben... ."

UPDATE 24.06.2014

Schaut mal der kleine Pero... sieht er nicht schon toll aus....

Eine tolle Leistung von Goga und Team und klein Pero.... erinnern wir uns wo er ins Asyl Spas kam..... mit bis zu tausend Zecken und Milben am Körper und übersät mit Parasiten jeglicher Art......

 

Klasse!, kleiner Überlebenskämpfer Pero und Team Spas .... viel tägliche Pflege, Sorge und Fahrten zum Veterinär und Liebe haben es geschafft, dass klein Pero bis hierhin gekommen ist.....


Klein-Pero ist auf einem sehr guten Genesungsweg.....

Bravo kleiner Pero und Team Spas

Goga schreibt zu den Bildern aus Spas:

"Klein-Pero geht es immer besser...... sein Blutbild und seine Leberwerte, die Leber die durch die starke Medikation kurz vorm Versagen war...., hat sich wieder vollständig erholt..... langsam fangen wir an von der Leberschonkost auf Premium-Welpenkost umzusteigen..... Wir sind alle sehr zufrieden mit der Entwicklung und freuen uns sehr darüber...."

(Goga, 23.06.2014)

UPDATE 29.07.2014

Yehuuu :-) Perica/Pero konnte dank Ina Beckefeld von der Tierhilfe Moskito am 26.07.2014 das Asyl für immer hinter sich lassen!!!

Wenn Sie gerne Perica/Pero persönlich kennenlernen und/oder ihm ein Zuhause für immer schenken wollen, dann melden Sie sich bitte bei Ina Beckefeld.

Ciko
Ciko
Mary
Mary
Tena
Tena

VIELEN VIELEN DANK !

 

Unser Spendenaufruf über Facebook und im Verteiler für Tena - klein Ciko und Mary WAR SO EIN ERFOLG und wir danken allen Spendern von Herzen für die so wunderbare Summe von 1690,00 Euro !!!!!

 

Das Team Goga im Asyl Spas war auch so glücklich und dankbar, und dankt allen Unterstützern sehr. Goga hat uns berichtet, dass alle 3 Hunde vollwertig behandelt werden konnten, Dank der Spenden -juhuuu !

 

Es gibt soviel Gutes zu berichten von ihnen.

 

Die liebe Schäferhündin Tena ist erfolgreich operiert worden am Kiefer und der Tumor konnte vollständig gut entfernt werden. Der Tierarzt ist sehr zufrieden mit Tena und sagt "Tena hat sehr gute Chancen auf ein gutes Leben".

 

Tena konnte Mitte Februar 2014 wieder zurück in das Asyl Spas und hat sich so sehr gefreut, wo sie wieder zu "ihren Tierschützern" kam. -ihre Freude nahm kein Ende, Tena sprang und hüpfte an Jedem hoch, als ob sie sagen wollte, schaut her, ich habe alles überstanden es geht mir gut und mit eurer Hilfe werde ich wieder ein glücklicher Hund nach soviel geplagten Lebens.

 

Ja, Tenas Glück und das der Tierschützer -die ihre Tena schon so sehr ins Herz geschlossen haben- wäre es, für Tena jetzt noch ein Zuhause zu finden.

 

Wie sagte Goga aus dem Asyl zu Weihnachten 2013 wo es Tena so schlecht ging : "Ich wünsche mir nur eins für das kommende Jahr - Tena soll bitte Leben!"

 

Jetzt fügen wir hinzu, wir bitten um Menschen, die der so lieben und freundlichen Tena ein Zuhause schenken. Ein Zuhause mit aller Liebe dieser Welt, denn nach so viel Lebenskampf und so viel Leidenszeit muss Liebe kommen.

(zu Tenas`Steckbrief)

 

-------------------------------------------------

Das kleine Ciko -Männlein ist zu unser aller Freude zu einem jungen Ciko-Mann geworden ...juupii

 

Die Härrchen wachsen -die Milben sind verscheucht, das Leben wohnt wieder in klein Cikos Körperchen und vor allen Dingen, in seinem kleinem Herzen voller wieder gewonnener Lebensfreude .

 

Cikolein ist voller Elan und Freude, die Therapie ist beendet und jetzt suchen wir für Ciko (Tschiko -gesprochen) wunderbare Menschen die mit ihm die Welt erobern wollen.

(zu Cikos`Steckbrief)

 

--------------------------------------------------

Und unsere kleine PRINZESSIN MARY ist sehr sehr glücklich. Auch bei ihr ist die Therapie erfolgreich beendet worden.

 

Das Fellchen und ihr Imunsystem sind beständig am wachsen, sie ist voller Lebensfreude, alles Leid hat sie überstanden und sie ist auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen und jetzt eine Frohnatur.

 

...und das Beste und alle sind wir so glücklich, bald darf Mary in ihr neues Zuhause einziehen, es gibt gaaanz viele wunderbare Menschen die Mary ein Heim geben möchten. juuhuuu Marylein !

(zu Marys`Steckbrief)

 --------------------------------------------------------

 

ALL DAS -LIEBE SPENDER- VERDANKEN WIR IHNEN UND IHRER UNTERSTÜTZUNG !

 

VON HERZEN

IHR AKTIV UND SPAS - TEAM