Notfall

Gara


Geschlecht:

Alter:

Rasse:

Farbe:

Schulterhöhe:

Kastriert/Sterilisiert:

Schutzgebühr:

Aufenthaltsort:

Herkunft:

weiblich – gechipt, geimpft, entwurmt

ca. 2012

Mischling

schwarz

ca 40/45 cm

nein

250 € (unkastriert)

Kroatien

Kroatien


Reisekrankheiten- mögliche Infizierungen

                Genaue Infos über die Testungen bitte lesen unter: Reisekrankheiten                   

 

Beschreibung/Lebenslauf

Gara ihr Leben spielte sich im Hinterhof im Schweinestall bei einem älteren Ehepaar ab. Sie hat nie etwas anderes gesehen und wurde von Essensresten ernährt. Nun ist die Frau im Sommer verstorben und der Mann kann sich mit seinen 86 Jahren selbst nicht mehr helfen und er muss in ein Altenheim. Doch wohin nun mit Gara. Da sie gechipt ist, konnte er sie nicht einfach auf die Staße aussetzen das wäre aufgefallen.

 

Die Tierärzte wollte Gara mit ihren 6,5 Jahren, nicht einfach einschläfern. Doch was sollte nun aus Gara werden?! Lili, die Landtierarzthelferin, ließ es keine Ruhe und sie fuhr einige Tage später wieder zu dem Senior. Und tatsächlich, der Senior hat beschlossen, sie aus dem Weg zu schaffen. Ein Nachbar wollte Sie einfach mit einer Axt erschlagen. Das Grab unter dem Apfelbaum war auch schon ausgehoben! Das war sprichwörtlich Rettung in letzter Minute. Auch wenn bei Lili zur Zeit viele Notfälle sind, hat sie Gara mit zu sich auf ihren Hof genommen.

Auf dem Foto ist Gara noch in ihrem Schweinestall und ihr Grab!!!

Und hier bei Lili auf dem Hof. Vor den anderen Hunden von Lili hat Gara noch Angst und bellt sie an, doch die drei Welpen, die Lili ebenfalls erst vor einiger Zeit am Straßenrand gefunden hatte, die findet Gara ganz nett.

Gara ist eine vorsichtige, schüchterne Hündin, da sie ja seit Welpe bei dem Seniorenehepaar im Hinterhof und Schweinestall lebte kennt sie nicht die Welt da draussen. Sie ist Menschen gegenüber zwar vorsichtig, aber freundlich. Kinder, Katzen und Hunde sind ihr unbekannt. Sie muss an alle alltäglichen Dingen, herangeführt werden..

 

Zusammenfassend wäre es gut, wenn Gara ein zu Hause bei Menschen finden könnte, die schon etwas Hundeerfahrung haben. Menschen, die ihr Sicherheit geben, ihr das Einmaleins des Miteinander zwischen 2 und 4-beinern beibringen, und ihr aufzeigen, dass die Welt aus viel mehr wie 6 m² ausbetonierten Schweinestall besteht.

Wenn Sie in Gara ihre Begleiterin entdeckt haben und ihr ein Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei Martina Achilles.

Kontakt: martina.achilles@aktiv-fuer-hunde-in-not.de

Hilf Mila von ihren Menschen entdeckt zu werden und mache auf sie aufmerksam: