Pate für einen Pflegestellenhund

Mit einer Patenschaft für einen Hund auf einer Pflegestelle oder in einer Pension, helfen Sie mit Ihrem Patenbeitrag die anfallenden Kosten, für Impfungen, Medikamente, Tierarztkosten, Versicherung und auch evtl. Pensionskosten zu finanzieren.

Durch Patenschaften für einen Pflegestellenhund ist es uns möglich, Tieren die keiner mehr will, aufgrund seines Alters, Krankheit oder Wesens, ein Zuhause auf einer Dauerpflegestelle oder Pension,  zu geben.

Folgende Hunde suchen Paten:

Mia

Mia konnte nicht mehr von ihrem Herrchen gehalten werden und lebt seit dem auf einer Pflegestelle. Die Wahrscheinlichkeit, dass Mia mit ihren 14 Jahren und ihren gesundheitlichen Problemen, noch ein Zuhause findet ist sehr unwahrscheinlich. Da Mia immer wieder Magenbeschwerden hat und Allergien, benötigt Mia bestimmtes Futter. Mia sucht deshalb Paten für ihre spezielle Versorgung.  KLICK

Kira

Kira darf auf einem Dauerpflegeplatz ihren Lebensabend genießen

Hier geht´s zu Kira ihre Geschichte!


Miki- gelähmt

Als Miki in den Straßen von Kroatien gefunden wurde, konnte er nicht mehr laufen. Später stellte sich raus, dass auf Miki geschossen wurde.

Miki ist jetzt auf einer Pflegestelle hier in Deutschland wo er rundum betreut wird...

Hier Miki´s Geschichte


Möchten Sie Begleiter einer dieser Hunde werden und ihnen als Pate zur Seite stehen, dann schicken Sie uns bitte den Patenschaftsantrag zu.

Mithelfen ab 5 Euro im Monat!

Patenschaftsantrag

Patenschaftsantrag_für_Hund.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.4 KB
  • direkt online ausfüllen - bitte HIER klicken

Gerne schicken wir Ihnen auch einen Patenschaftsantrag zu. Bei Fragen nehmen Sie gerne mit Martina Achilles Kontakt auf: martina.achilles@aktiv-fuer-hunde-in-not.de


Gerne können Sie sich auch mit der Pflegestelle direkt in Verbindung setzen wenn sie Fragen haben oder ihn vielleicht sogar mal besuchen möchten.

 

Sollte sich im Leben Ihres "Paten-Tieres" etwas ändern, werden Sie so schnell wie möglich darüber informiert.